Eigene Touren
Radscheune
VSF. Für Mensch und Rad

1999 | Neuseeland

3.000 km durch das Land der langen weißen Wolke.

Dieselben vollgepackten Räder, aber die andere Seite des Globus. Wir überfliegen die Datumsgrenze und erreichen das Land des Sonnenaufgangs. Neuseeland wird eines der ersten Länder im neuen Jahrtausend sein.
Unser Weg führt von Auckland nach Rotorua, dem Zentrum der Maorikultur. Im Tongariro National Park tauschen wir Pedal gegen Wanderschuhe. Eine einzigartige Vulkanlandschaft, die den äußerst seltenen Doppelstatus Weltkulturerbe und Weltnaturerbe führen darf.

Wanganui und Wellington sind die beiden letzten Stopps vor dem Sprung auf die Südinsel. Dort geht es, wie sollte es anders sein, wieder entlang der Westküste. Wir besuchen die im Urwald mündenden Gletscherzungen von Fox und Franz Josef, sitzen in den heißen Quellen am Copland River, und erreichen Wanaka und Queenstown, die Welthauptstadt der Abenteurer. Die Stadt am Lake Wakatipu wird nicht nur unser Basislager für unsere Exkursionen ins Fjordland, sondern ein Ort, an den wir bis heute regelmäßig zurückkehren. Nach sechs Monaten on the road und 5.500 km ist Queenstown ein würdiges Finale.
Die Rockies im Indian Summer und die landschaftliche Exotik Neuseelands waren die Höhepunkte dieser Tour, das eigentliche Geschenk war das Kennenlernen von Freunden fürs Leben.

| Zurück