Eigene Touren
Radscheune
VSF. Für Mensch und Rad

2003 | USA

Zweiter Roadtrip durch den Westen der USA.

Fred und Gela, Dirk und Anne begleiten dieses Mal Frank und Marlis. Neben einem Besuch des Repacks am Mt. Tam stehen Yosemite Park, die handgebauten Trails im Bootleg Canyon bei Las Vegas und natürlich Sedona auf dem Programm. Der Weg führt durch das Monument Valley nach Durango/Colorado. Von dort nehmen wir die Dampflok nach Silverton, unserem Startpunkt auf dem Coloradotrail, der über 800 Kilometer von Denver nach Durango führt.

Alles für die nächsten vier Tage auf dem Bike haben wir im Rucksack, als wir auf
3.300 Metern starten. In den nächsten Tagen sehen wir mehr Tiere als Menschen und sind inmitten des Indian Summers unterwegs. Grandiose Wildnis in dünner Höhenluft.

Crested Butte ist ein Holzfällerstädtchen in den Rockies und beherbergt die Mountainbike Hall of Fame. Dort ist unsere nächste Station. In der Hall of Fame findet sich alles ausgestellt, was Rang und Namen in der Bikewelt hat.
Die Geschichten der Pioniere, Mountainbikes und legendäre Teile.
Moab ist unser Basislager für die nächsten vier Tage. Hier treffen wir uns mit Keith Bontrager zum inzwischen legendären 24-Stunden-Rennen. In der Wüste Utahs entsteht eine vollständig versorgte Zeltstadt, in der 6.000 Menschen für drei Tage leben. Wir werden mit Superbeleuchtung für die Nachtstunden des Rennens ausgerüstet und von Keith mit allen nötigen Infos versorgt. Um 12 Uhr geht der Erste unseres fünfköpfigen Teams mit 1.200 weiteren Bikern an den Start, einen Tag später haben wir den 20-Kilometer-Rundkurs dreizehnmal befahren.

Der Sieger der Solowertung, Tinker Juarez, bringt es auf 17 Runden.
Beim abschließenden Grillabend in Moab sind Keith und Jürgen Beneke, ein deutscher Downhiller, der hier auch am Start war, unsere Gäste.
Kurz vor der Abreise in Kalifornien steht noch eine exklusive Tagestour am Mt. Tam auf dem Programm. Unser Guide vor Ort ist diesmal ein Mann, der mit der Gegend genauso verwurzelt ist wie mit der Geschichte des Mountainbikes. Seine Garage zu betreten, in der er 1977 den weltweit ersten Mountainbikerahmen schweißte, ist schon mit einem Besuch in der Hall of Fame gleichzusetzen. – Wir sind zu Gast bei Mister Joe Breeze.
Die Ausfahrt mit ihm auf den Gipfel des heiligen Bergs der Biker  Mt. Tam mit Blick auf San Francisco ist der krönende Abschluss eines Urlaubs auf Stollenreifen im Mutterland des Mountainbikes.

| Zurück