Eigene Touren
Radscheune
VSF. Für Mensch und Rad

2009 | Alpencross Garmisch-Riva

Das Besondere an dieser Tour ist nicht die Route, sondern die Jahreszeit!

Wir (Micha Fitzke und Frank) starten Mitte Januar zu einem ungewöhnlichen Alpencross am Fuße der Zugspitze und folgen der Via Claudia Richtung Süden.Diese Tour wird übrigens auch geführt von „BikeAlpin“ angeboten. Hätte mich im Juli 2008 nach der Schneetragepassage zum Eisjöchl jemand gefragt, ob ich mich in naher Zukunft nach Schnee in den Alpen sehnen würde, wäre die Frage mit ziemlich unentspannter Miene schnell beantwortet gewesen.

Wir folgen Radwegen, Nebenstraßen und sogar Singletrails und überqueren mit dem Reschenpass den höchsten Punkt der Tour. Temperaturen zwischen minus zwei  und minus acht Grad und größtenteils geräumte Wege machten es uns einfacher als gedacht, auch die Entscheidung, ohne Spikes zu fahren, erwies sich als richtig. Höhepunkt war die Befahrung des zugefrorenen Reschensees bis hin zum Kirchturm, den man im Sommer mit dem Bike eher schlecht erreicht. Ab Bozen wird die Strecke schneefrei, in Rovereto zeigt das Thermometer plus 15 Grad. Letzter Pass vor der 1.200-Höhenmeter-Abfahrt nach Riva ist der Bordala, auf dem sich neben der Straße zwei Meter Schnee türmen. 18 Uhr ist das Ortsschild von Riva erreicht, das um diese Jahreszeit einer Geisterstadt gleicht.

Einmal Cruisen entlang der Strandpromenade und der Espresso bei „Meckis“ in Torbole gehören auch im Winter zum Ritual jedes Transalp-Finishers! Nebenbei gab es für mich als Ausstatter einige wichtige Erkenntnisse, welche Bekleidung beim Biken bei Kälte über Spaß oder Qual entscheidet. Ich kann nur sagen, die blauen Zehen, über die fast alle Teilnehmer der geführten Tour eine Woche später berichteten, hatten wir nicht!

Bleibt als Fazit: Allen, die auch im Schnee Spaß auf dem Bike haben, die majestätische Winterlandschaft der Alpen lieben und denen die Brotzeit nach einem frostklaren Tag in einer gut geheizten Gaststube doppelt so gut schmeckt, können wir diese Tour wärmstens empfehlen! 

| Zurück